Drachenführung "Bewegter Drache"
📣 Nächste/r: 24.10. 15:00: Drachenhöhle : Erleben Sie den Further Drachen in Aktion! Ein Highlight das Sie nicht versäumen dürfen. Staunen Sie über die natürlichen Bewegungsabläufe, wenn der Drache auf Sie zuschreitet, er wird Sie anlächeln, aber auch grimmig anfletschen. Und wenn Ihnen das Ungeheuer dann meterlange Feuerstöße entgegenschleudert, heißt es - Abstand halten! Der Further Drache ist der größte vierbeinige Schreitroboter der Welt voll mit modernster Elektronik und verblüffenden Spezialeffekten! Mit den gewaltigen Ausmaßen von 4,5 m Höhe und 15,5 m Länge, 3,8 m Breite, 12 m Flügelspannweite und einem Gewicht von 11 t hat das Untier nun auch die offizielle Bestätigung mit dem Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde. Es verfügt über natürlich Bewegungsabläufe, eine aus­gefeilte Gesichtsmimik und schleudert meterlange Feuerstöße aus seinem Rachen. Die Firma Zollner hat mit dem Mechatronik-Netzwerk im Landkreis Cham in Zusammenarbeit mit Hollywood-Spezialisten, Raumfahrt-Forschung und führende deutschen Roboter-Herstellern den Further Drachen ins Leben gesetzt: Eine weltweit einmalige Sensation! Achtung!!! An den Tagen mit Führung "Bewegter Drache" kann in dem Zeitraum der Führung (ca. 2 Std.) die Drachenhöhle nicht besucht werden. Organisator: Tourist-Info Furth im Wald Schloßplatz 1 93437 Furth im Wald +49 9973 / 50980 http://www.furth.de tourist@furth.de Organisation: Landratsamt Cham http://www.bayerischer-wald.org touristik@lra.landkreis-cham.de Bildnachweis: Andreas Mühlbauer - Further Drache Andreas Mühlbauer - Feuerspeiend schreitet er auf Sie zu! Andreas Mühlbauer - Further Drache - Eine beeindruckende Erscheinung Andreas Mühlbauer - Erfahren Sie alles über die Technik des größten Schreitroboters der Welt! Andreas Mühlbauer - Auge in Auge mit dem Ungeheuer! Andreas Mühlbauer - Noch schläft der Drache! Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Führungen, Exkursionen, Besichtigungen
 »
Pferdeschlitten oder -kutschfahrt - ein unvergessliches Urlaubserlebnis!!
📣 Nächste/r: 06.11. 14:00: Pfeffer Christian: Für Romantiker: Eine Pferdeschlitten- oder kutschfahrt durch die Arracher Winterlandschaft. Weitere Informationen: Los geht's ... genießen Sie eine Rundfahrt im schönen jungen Luftkurort! Termine: von November bis Februar: jeden Mittwoch um 11:00 Uhr, Freitag um 14:00 Uhr & jeden Samstag um 17:00 Uhr. zusätzlich von März bis Oktober: jeden Donnerstag und Freitag um 16:30 Uhr & Samstag um 20:00 Uhr Ihnen passen die angegebenen Termine nicht? Sie können Ihre Kutschfahrt natürlich nach Ihren Wünschen selbst buchen bei: - Arrach: Jürgen Meindl, (fährt von November bis März mittwochs und donnerstags; ab März bis Oktober nur noch donnerstags) Ahornstr. 5, Tel. 09943/943577 - Ottenzell: Pfeffer Christian, Hohenwarther Str. 24, (fährt ganzjährig freitags und samstags) Tel. 09943/2589 oder 0151/53859590. Kosten: Erw.€ 9,--, Ki.€ 5,-- (Ki.0-4 J. frei!) mit Gästekarte Arrach/Lam/Lohberg! Anmeldung: einen Tag vorher in der TI-Arrach, Lam oder Lohberg erforderlich! Wir wünschen Ihnen viel Spaß! Organisator: Pfeffer Christian Hohenwarther Straße 24 93474 Arrach +49 9943 / 2589 Organisation: Landratsamt Cham http://www.bayerischer-wald.org touristik@lra.landkreis-cham.de Bildnachweis: Tourist-Info Arrach - Pferdeschlittenfahrt Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Führungen, Exkursionen, Besichtigungen
 »
DAS besondere Urlaubserlebnis: Pferdekutschfahrten durch den Luftkurort Arrach
📣 Nächste/r: 03.04. 20:00: Pfeffer Christian: Als besonderes Urlaubsschmankerl bieten wir Ihnen einen eindrucksvollen "Ausflug zu Pferd" an. Weitere Informationen: Los geht's ... genießen Sie eine Rundfahrt im schönen jungen Luftkurort Arrach! Termine: von November bis Februar: jeden Mittwoch um 11:00 Uhr, Freitag um 14:00 Uhr & jeden Samstag um 17:00 Uhr (mit Einkehrmöglichkeit). zusätzlich von März bis Oktober: jeden Donnerstag und Freitag um 16:30 Uhr & Samstag um 20:00 Uhr Ihnen passen die angegebenen Termine nicht? Sie können Ihre Kutschfahrt natürlich nach Ihren Wünschen selbst buchen bei: - Arrach: Jürgen Meindl, (fährt mittwochs und donnerstags; ab März bis Oktober nur noch donnerstags) Ahornstr. 5, Tel. 09943/943577 - Ottenzell: Pfeffer Christian, Hohenwarther Str. 24, (fährt ganzjährig freitags und samstags) Tel. 09943/2589 oder 0151/53859590 Dauer: jeweils ca. 1 Stunde Preis: 9,-- Erw. / 5,-- Kinder (4-12 J.) mit Gästekarte Lamer Winkel (Arrach, Lohberg oder Lam! Wir wünschen Ihnen viel Spaß! Organisator: Pfeffer Christian Hohenwarther Straße 24 93474 Arrach +49 9943 / 2589 Organisation: Landratsamt Cham http://www.bayerischer-wald.org touristik@lra.landkreis-cham.de Bildnachweis: Tourist-Info Arrach - Pferdekutschfahrten Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Führungen, Exkursionen, Besichtigungen
 »
Genau aso is gwen - neue geschichtliche Wanderung durch die Ortsteile Arrachs mit gemütlicher Einkeh
📣 Nächste/r: 02.01. 13:00: Tourist-Info Arrach: „Genau aso is gwen“ - neue Wanderung durch die Arracher Ortsteile mit gemütlicher Einkehr ... In „Genau aso is gwen“ wird die bäuerliche Vergangenheit früherer Jahre wieder auferweckt. Bei dieser geschichtsträchtigen Tour durch die drei Dörfer Arrach, Ottenzell und Haibühl erfahren die Teilnehmer viel Wissenswertes über das frühere Bauernleben im Lamer Winkel, über Bräuche und Sitten, die „im Woid“ zu Hause waren. Mit bildhaften Schilderungen über den bäuerlichen Alltag lässt die Führerin in vielen kleinen Geschichten die traditionsreiche Vergangenheit wieder auferstehen. Zur guten Grundlage des sprichwörtlichen „Waidlers“ gehörten gutes Brauchtum, gute Sitte, sauberes Volkslied, echte Volkssprache und die großen Leistungen rauer Arbeitshände. Das alles ist heute in einer unaufhaltsamen Hetze fast unvorstellbar geworden. „Schee is gwen, owa hirt“, so sagen die älteren Leute über die vergangene Zeit. Vielleicht kann diese Wanderung ein wenig dazu beitragen, dass „der Fremde“ den Wald,seine Bewohner und ihr Wesen besser verstehen lernt. Start ist bei der Tourist-Info in Arrach. Gleich nebenan befindet sich das geschichtsträchtige Gasthaus Aschenbrenner. Danach geht es durch Dorf und Siedlung die Staatsstraße querend leicht bergauf nach Ottenzell, dem kleinsten, aber auch ältesten Ortsteil der Gemeinde. Die „Zelle des Uto“ taucht erstmals zwischen 1280 und 1290 in den Matrikelbüchern auf Wie vielfältig Bräuche und Sitten waren, zeigen eine große Totenbretter-Anlage, Hofkapelle, in historischer Getreidespeicher aus dem Jahr 1682 und ein altes Wirtshaus. Weiter geht es nach Haibühl, wo uns die berühmten Stoiber-Maler beschäftigen werden. Ihre religiösen Bilder schmücken die Pfarrkirche St. Wolfgang, auf dem grenzüberschreitenden Wolfgangsweg gelegen. Über den Seepark, eine Errungenschaft der neueren Zeit, und das Arracher Moor, ein Relikt der letzten Eiszeit, führt der Weg dann wieder zurück nach Arrach, zum Ausgangspunkt. Dazwischen tanken wir verbrauchte Kraftreserven bei einer gemütlichen Einkehr auf. Letztlich wartet auch noch eine nachhaltige Überraschung auf die Teilnehmer der Führung. Gutes Schuhwerk und wettergerechte Kleidung benötigt. Dauer: ca. 4 Std (inkl. Einkehr); ca. 6 km Treffpunkt: 13:00 Uhr Tourist-Info Arrach Anmeldung bis 1 Tag vorher 12 Uhr in der TI Arrach, Tel: 09943/1035, Lam 09943/777 oder TI Lohberg 09943/941313 Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko und Gefahr, keine Haftung für die Veranstalter!1 Organisator: Tourist-Info Arrach Lamer Strasse 78 93474 Arrach +49 9943 / 1035 http://www.lamer-winkel.bayern tourist@arrach.de Organisation: Landratsamt Cham http://www.bayerischer-wald.org touristik@lra.landkreis-cham.de Bildnachweis: ti-arrach - haibuehl-winter-4025 ti-arrach - panorama-haibuehl ti-arrach - ansicht-sommer-2 ti-arrach - ansicht-sommer-1 ti-arrach - hohen-bogen-ansicht-aus-haib-hl ti-arrach - arrach-haibuehl-img_2019 ti-arrach - getreidespeicher-altmann-ingrid Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Führungen, Exkursionen, Besichtigungen
 »
„Vom Brett’l grutscht“ – Kulturtour mit Geschichten über die Totenbretter & Marterl zum Kolmstein mi
📣 Nächste/r: 24.10. 13:00: Parkplatz bei Pfarrkirche St. Wolfgang : Totenbretter ... man findet sie gerade in unserer Gegend, sehr oft am Ortsausgang platziert. Welche Geschichten sich dahinter wohl verbergen? Dies alles und noch viel mehr erfahren Sie von unserer Wanderführerin, die sie auf dieser interessanten Wanderung zum Kolmstein begleitet. Wegbeschreibung: Zunächst gehen wir in Richtung Ortsmitte Haibühl. Wir überqueren die Straße und folgen dem Pilgerweg "St. Wolfgang" über die Schwarzhölzlstraße nach Hinterhaibühl . Wir machen einen kurzen Halt an den " Totenbrettern " und erfahren von der Führerin Interessantes über deren Geschichte. Meist steht auch ein " Marterl " inmitten der Bretter. Auch hierzu erfahren Sie geschichtliches über dessen Tradition. Weiter führt uns der Weg Richtung Kolmstein. Nach einiger Zeit erreichen wir die Kreuzwegstationen . "Der Bauer Josef Aschenbrenner von Stadlern hat 1886 von der Haibühl-Ottenzeller Seite her, die letzten zweihundert Meter bergan, einen Kreuzweg errichten lassen. Die vierzehn Säulen waren aus Eichenholz, gut behauen, etwa vier Fuß (1,20 m) über dem Erdboden hervorstehend. An der oberen Frontseite waren die vierzehn Kreuzwegtafeln aus Blech befestigt. Die Tafeln waren vom hiesigen Maler Jakob Stoiber, oder von seinem Sohn Josef, bemalt. Die Säulen waren ohne Anstrich. Auf den Säulen waren die vierzehn Kreuze, gleichfalls aus Eichenholz und schwarz angestrichen. Die Säulen waren voneinander 50 Fuß (=15m) entfernt." (Dies steht in einem Schreiben des Pfarramts Lam an das Bischöfliche Ordinariat in Regensburg.) 1944 ließ die Familie Altmann von Stadlern von Haibühl-Ottenzell her einen neuen Kreuzweg aufstellen. Karl Stoiber von Haibühl hat 32x35 cm große Blechtafeln mit den Bildern des Fugel'schen Kreuzweges bemalt. Diese Blechtafeln wurden durch Gitter und Glas geschützt. Am 17. September 1944 wurde der neu errichtete Kreuzweg durch einen Franziskanerpater von Neukirchen benediziert. Da der Kreuzweg von Haibühl-Ottenzell her, den Karl Stoiber von Haibühl 1944 gemalt hat, stark beschädigt war, ließ die Familie Altmann von Stadlern 1971 einen neuen Kreuzweg aus 14 Steinsäulen mit Abdruckfiguren errichten. 2019 wurden die Steinsäulen des Kreuzweges komplett erneuert. Bald erreichen wir das malerisch gelegene Wallfahrtskircherl in Kolmstein - Denkmal der Gottes- und Nächstenliebe und Heiligtum Mariens. Wir stärken uns nach dem Aufstieg bei Kaffee, Kuchen oder einer Brotzeit in der Gaststätte “Kolmsteiner Hof”. Anschließend besichtigen wir das Wallfahrtskircherl mit dem berühmten Gnadenbild der schmerzhaften Mutter Gottes von Kolmstein und hören Geschichten vom ehemaligen Pestfriedhof am Kolmstein und der Erbauerin des Kircherl “ Klara Wartner”, die auch im Seitenanbau des Kircherls begraben wurde. Wir wandern über den idylisch gelegenen "Oasiedlabrunn" quer durch den Wald zum Ausgangspunkt Haibühl zurück . Dort haben wir am Dorfplatz in Haibühl und in der St. Wolfgangskirche noch die Möglichkeit, die Hinterglasbilder u.a. auch der bekannten Volksmaler- und Bildhauerfamilien Stoiber aus Haibühl, zu besichtigen. Gesamtkilometer ca. 8 km, leichte Tour Anmeldung unbedingt 1 Tag vorher in der TI-Arrach erforderlich bei TI Arrach 09943/1035, Lam 09943/777 oder Lohberg 09943/941313! Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko und Gefahr, keine Haftung für die Veranstalter! DER "WOLFGANGWEG " Der Pilgerweg führt von Böbrach nach Neukirchen/Hl. Blut: über Drachselsried, Arnbruck, Arrach, Haibühl und Kolmstein. Weitere Wegstrecken: Viechtach-Böbrach (Herzstück) Neukirchen/Hl. Blut nach Regensburg (St. Emmeram): über den Hohen Bogen nach Kötzting, Chamerau, Chammünster, Cham, Roding, Walderbach und Reichenbach (Klöster Reichenbach u. Walderbach). Böbrach/Viechtach nach St. Wolfgang (Oberösterreich): über Kollnburg, St. Englmar (Wolfgangskirche Rettenbach), Kostenz (Kloster), Grandsberg, Metten. Von dort aus auf dem Via Nova nach St. Wolfgang (Oberösterreich am Wolfgangsee). Weitere Informationen unter: www.wolfgangsweg.de Organisator: Tourist-Info Arrach Lamer Strasse 78 93474 Arrach +49 9943 / 1035 http://www.lamer-winkel.bayern tourist@arrach.de Organisation: Landratsamt Cham http://www.bayerischer-wald.org touristik@lra.landkreis-cham.de Bildnachweis: - totenbretter-trachtenverein - totenbretter-kle Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Führungen, Exkursionen, Besichtigungen
 »
Auf dem Holzweg in Lambach - Familienwanderung
📣 Nächste/r: 28.10. 14:00: Parkplatz Lambach: Erleben Sie die Natur und lernen Sie spielerisch einiges über den Lebensraum Wald und seine Bewohner Sie befinden sich nicht buchstäblich auf dem Holzweg, sondern auf dem neu gestalteten Waldlehrpfad. Hierbei erfahren Sie allerlei über den Lebensraum Wald und seine Bewohner. Spielerisch kann man hier die Natur erleben und kennenlernen. Strecke ca. 2,5 km – leichte Tour Start 15.00 Uhr Parkplatz Lambach – ca. 1 ½ Stunden Mindestteilnehmerzahl 5 Personen Termine ab 28.10.2020 bereits um 14.00 Uhr Wichtige Informationen: Sie können sich in jeder der drei Tourist-Informationen im Lamer Winkel (gegen Vorlage der Gästekarte) zu den jeweiligen Touren anmelden. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 5 Personen. Die Teilnahme bei den angegebenen Veranstaltungen ist für Gäste (mit Gästekarte Lamer Winkel) und für Einheimische aus dem Lamer Winkel jeweils kostenlos. Für Teilnehmer aus umliegenden Orten ist die Wanderung gegen einen Unkostenbeitrag von 10,- € pro Person möglich. Evtl. anfallende Kosten für Transfer oder Verzehr während der Tour sind vom Gast selbst zu tragen. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko und Gefahr, keine Haftung für die Veranstalter. Organisator: Tourist-Info Lam Marktplatz 1 93462 Lam +49 9943 / 777 http://www.lamer-winkel.bayern tourist@lam.de Organisation: Landratsamt Cham http://www.bayerischer-wald.org touristik@lra.landkreis-cham.de Bildnachweis: TI Lam - Holzweg TI Lam - Holzweg TI Lam - Holzweg TI Lam - Holzweg TI Lam - Holzweg TI Lam - Holzweg Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Führungen, Exkursionen, Besichtigungen
 »
Meditatives "Waldbaden" am Abend
📣 Nächste/r: 30.10. 15:00: Parkplatz Lambach: Leichte Atem- und Achtsamkeitsübungen lassen Sie in die heilsame Waldatmosphäre eintauchen. Mit unserer ausgebildeten Nationalpark-Waldführerin können Sie mit Bewegung und in Stille die Natur genießen. Strecke ca. 3 km – leichte Tour Start 20.00 Uhr Parkplatz Lambach – ca. 1 ½ Stunden Anmeldung bis 11.00 Uhr am Veranstaltungstag Start 16.00 Uhr Januar – April Start 20.00 Uhr Mai – Juli Start 19.30 Uhr August – Anfang Oktober Start 15.00 Uhr Ende Oktober – Dezember Wichtige Informationen: Sie können sich in jeder der drei Tourist-Informationen im Lamer Winkel (gegen Vorlage der Gästekarte) zu den jeweiligen Touren bis 11.00 Uhr am Veranstaltungstag anmelden. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 2 Personen. Die Teilnahme bei den angegebenen Veranstaltungen ist für Gäste (mit Gästekarte Lamer Winkel) und für Einheimische aus dem Lamer Winkel jeweils kostenlos. Für Teilnehmer aus umliegenden Orten ist die Wanderung gegen einen Unkostenbeitrag von 10,- € pro Person möglich. Evtl. anfallende Kosten für Transfer oder Verzehr während der Tour sind vom Gast selbst zu tragen. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko und Gefahr, keine Haftung für die Veranstalter. Organisator: Tourist Info Lam Marktplatz 1 93462 Lam +49 9943 / 777 http://www.lam.de tourist@lam.de Organisation: Landratsamt Cham http://www.bayerischer-wald.org touristik@lra.landkreis-cham.de Bildnachweis: Tourist-Info Lam - Meditativer Spaziergang Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Führungen, Exkursionen, Besichtigungen
 »