Waldbaden
📣 Nächste/r: 10.07. 17:00: Parkplatz Katzberg (2): Besinnungsweg im Gehen mit verschiedenen Anregungen (langsames Gehen, Stehen, Gehmeditationen) Tauchen Sie ein in die heilsame Atmosphäre des Waldes. Das achtsame Verweilen im Wald und das bewusste Erleben der Natur mit allen Sinnen fördern das Gefühl von Entspannung und Wohlbefinden. Das Einatmen der ätherischen Öle, welche die Bäume an die Luft abgeben, stärkt unser Immunsystem und beugt Krankheiten vor. Das einfache Sein und Verweilen im Wald entschleunigen Körper, Geist und Seele. Verschiedene Übungen wie meditatives Gehen, Atemachtsamkeit und das Aktivieren aller Sinne tragen wesentlich dazu bei, Stress abzubauen und die innere Ruhe zu fördern. So kann das gesamte System in sein natürliches Gleichgewicht zurückfinden, die Selbstheilungskräfte werden aktiviert. Anmeldung telefonisch oder per Mail Tel.Nr: 09974/902993, Handy-Nr.: 0151/61551262, Email: dodo.schmid@t-online.de Treffpunkt/Endpunkt Parkplatz Katzberger Straße 23 / Ortsschild Katzberg Bequeme Kleidung Mindestteilnehmerzahl: 3 Personen Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen Mindestalter: 14 Jahre Organisator: Doris Schmid Mooswiesenstraße 32 93413 Cham 09974/902993 http://www.joga-mit-doris.de/ dodo.schmid@t-online.de Organisation: Landratsamt Cham http://www.bayerischer-wald.org/ touristik@lra.landkreis-cham.de Bildnachweis: - SONY DSC Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Sonstige
 »
„Im Garten des Lebens“ - Führung
📣 10.07. 14:00: jüdischer Friedhof Windischbergerdorf (2): auf dem jüdischen Friedhof mit Stadtarchivar Timo Bullemer Der jüdische Friedhof bei Windischbergerdorf gehört zu den wenigen Plätzen, die heute noch an die ehemalige Israelitische Kultusgemeinde von Cham erinnern. Die erste Beisetzung fand dort im Jahr 1890 statt. Seit dieser Zeit sind etwa 100 Grabstellen angelegt worden. Stadtarchivar Timo Bullemer gibt Einblicke in die Geschichte der kleinen jüdischen Gemeinde und weist auf Besonderheiten des ansonsten für die Öffentlichkeit nicht zugänglichen Friedhofs hin. Die Teilnehmenden können etwas über das Schicksal einzelner jüdischer Mitbürger/-innen erfahren, die hier bestattet wurden. Angesprochen werden ebenfalls Unterschiede zwischen jüdischer und christlicher Grabkultur. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine vorherige verbindliche Anmeldung bei der KEB Cham unter Tel. 09971-7238 erforderlich. Männer benötigen zum Betreten des Friedhofs eine Kopfbedeckung. Organisator: KEB im Landkreis Cham Schützenstr. 14 93413 Cham 09971/7138 http://www.keb-cham.de/ info@keb-cham.de Organisation: Landratsamt Cham http://www.bayerischer-wald.org/ touristik@lra.landkreis-cham.de Bildnachweis: Stadtarchiv - j-discher-friedhof-cham-windischbergerdorf-foto-stadtarchiv-cham-2 Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Führungen, Exkursionen, Besichtigungen
 »