Fit und Gsund durch Wald und Flur ...
📣 Nächste/r: 16.05. 10:00: Tourist-Info Arrach: Wellnesstour "Fit & Gsund" ... ein optimaler Ausgleich zum stressigen Alltag! "FIT & G'SUND durch Wald und Flur" Wellnesstour im Arracher Veranstaltungsprogramm - eine Kombination zwischen Nordic Walking und yogischen Übungen und soll für "Alt" wie "Jung", "Fit" wie "Unfit" ein optimaler Ausgleich zum stressigen Alltag sein. Gestartet wird die Tour bei der Tourist-Information Arrach. Nach Einweisung der geprüften Führerin startet die Gruppe über den Wanderweg Ar6 zur idylisch gelegenen Simmereinöde. Das ruhige, im Wald eingebettete Einöd, ist wie geschaffen für die folgenden Yoga-Übungen, die Entspannung und Erholung versprechen. Die Wegstrecke ist ca. 4 km lang und ist für jedermann geeignet! Sie besitzen keine eigenen Nordic-Walking Stöcke? Kein Problem! Beim örtlichen Sportgeschäft Geiger können diese gegen eine kleine Gebühr ausgeliehen werden! Kosten: Teilnahme kostenlos für Gäste mit Gästekarte und Einheimische aus Arrach,Lam und Lohberg (Auswärtige Feriengäste/Einheimische zahlen 5,-- € Anmeldung: spätestens 1 Tag vorher in der TI-Arrach Nordic Walking - von der Randsportart zum Trend Immer mehr Freizeitsportler entdecken diese schonende, gesundheitsfördernde und leicht zu erlernende Ausdauersportart für sich. In den letzten Jahren hat die Beliebtheit von Nordic Walking ständig zugenommen und heute ist es ein fest etablierter Massensport. Aus guten Gründen: Denn es ist nicht nur ein guter Fitmacher und Fettverbrenner, sondern auch leicht zu erlernen und gelenkschonend. Durch seine vielfältige Anwendbarkeit für jedes Alter und die geringen damit verbundenen Anschaffungskosten, ist der Laufsport für eine unbegrenzte Zielgruppe interessant und bietet "Alt“ wie "Jung" und "Fit" wie "Unfit" einen optimalen Ausgleich zum stressigen Alltag. Eine korrekt angewandte Nordic Walking Technik stärkt ganzheitlich die wichtigsten Muskelpartien. Stöcke - Leicht und Stabil Die Stöcke, die das charakteristische Bild dieses Sportes prägen, sind der zentrale Faktor des Nordic Walking. Sie werden meistens aus Carbon hergestellt und sind idealer Weise aus einem Stück gefertigt. Die speziell entworfenen Handschlaufen am Stockgriff gewährleisten einen ermüdungsfreien Einsatz der Stöcke über längere Zeiträume. Sie sind so platziert, dass man die Griffe erst kurz vor dem Aufsetzen fasst und beim nach hinten Schwingen der Arme wieder loslässt. Diese etwas übungsbedürftige Bewegung gewährleistet, dass die Armmuskulatur nicht überlastet wird. Achten Sie deshalb beim Kauf ganz besonders auf eine gute Griff-Schlaufen-Kombination. Um die optimale Länge zu bestimmen, sollte die Körpergröße mit 0,68 multipliziert werden. Standard-Stöcke werden in Abstufungen von 5 Zentimeter angeboten, so dass der berechnete Wert zu den nächst höheren 5 cm aufgerundet werden sollte. Wer seine Stöcke ganz exakt anpassen möchte, kann dies im Heißwasserbad, bei dem der Griff gelöst wird, tun und den Stock genau kürzen. Das wohl überzeugendste Argument für den Trendsport ist die Effektivität. Dabei ist das Nordic Walking viel schonender für Gelenke und Knochen als die meisten anderen Sportarten. So entlastet ein richtiger Stockseinsatz den Bewegungsapparat um bis zu 30% und löst Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich. Während das Nordic Walking die Herz-Kreislaufleistung verbessert, trainiert es die aerobe Ausdauer, kräftigt gleichzeitig die Oberkörpermuskulatur und steigert die Sauerstoffversorgung des gesamten Organismus. Es trainiert demnach vier motorische Hauptbeanspruchungsformen - Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Koordination - und ist somit das optimale Outdoortraining zur Gewichtsreduktion. Leichte Erlernbarkeit Obwohl das Nordic Walking äußerst effizient ist, sind die Bewegungsabläufe sehr einfach zu erlernen und dennoch keineswegs langweilig. So ist es lediglich notwendig, die Diagonalbewegung zu verinnerlichen und das Loslassen und Wiederaufnehmen der Stöcke zu koordinieren. Das Yoga-Konzept Yogaübungen verfolgen heute zumeist einen ganzheitlichen Ansatz, der Körper, Geist und Seele in Einklang bringen soll. Vor allem in den westlichen Ländern wird Yoga häufig in Unterrichtseinheiten vermittelt. Eine solche kombiniert Asanas, Phasen der Tiefenentspannung, Atemübungen sowie Meditationsübungen. Die Ausübung der Asanas soll das Zusammenspiel von Körper, Geist, Seele und Atem verbessern. Angestrebt wird eine verbesserte Vitalität und gleichzeitig eine Haltung der inneren Gelassenheit. In der ursprünglichen Yogalehre ist Yoga ein Weg der Selbstvervollkommnung, zu dem unter anderem gehört, die Begierden zu zügeln und Methoden der Reinigung auszuüben. Grundsätzlich hat Yoga nachweislich einige positiv bewertete Effekte sowohl auf die physische als auch auf die psychische Gesundheit. Yoga kann unter Umständen zu einer Linderung bei verschiedensten Krankheitsbildern führen, etwa bei Durchblutungsstörungen, Schlafstörungen, nervösen Beschwerden (Angst und Depression), chronischen Kopfschmerzen oder Rückenschmerzen. Bei den Asanas werden Kraft, Flexibilität, Gleichgewichtssinn und Muskelausdauer trainiert. Beispielsweise kommt es durch die Aktivierung der Muskeln, Sehnen, Bänder und Blut- und Lymphgefäße bei den Asanas zu einer verbesserten Durchblutung. Die Rückenmuskulatur wird gekräftigt, was wiederum zu einer verbesserten Körperhaltung führen kann. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko und Gefahr, keine Haftung für die Veranstalter! Organisator: Tourist-Info Arrach Lamer Strasse 78 93474 Arrach +49 9943 / 1035 http://www.arrach.de tourist@arrach.de Organisation: Landratsamt Cham http://www.bayerischer-wald.org touristik@lra.landkreis-cham.de Bildnachweis: - DSC_0003.JPG Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Gesundheit und Wellness
 »
Gesundheitswandern mit zertifiziertem Gesundheitswanderführer
📣 Nächste/r: 27.04. 09:30: Parkplatz/Panorama-Park: Jeder Schritt hält fit - Gesundheitswandern jetzt auch im Lamer Winkel! Kombiniertes Bewegungsprogramm aus Koordination, Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Entspannung inmitten der Natur.Und natürlich soll der Spass nicht zu kurz kommen! Dauer: 1,5 bis 3 Stunden Beginn: 09:30 Uhr Treffpunkt: Parkplatz Panoramapark Lam/Kann auch in Lohberg starten (Auskunft bei der Anmeldung) Schwierigkeit: leicht bis mittel Ausrüstung: -Wanderausrüstung angepasst an die Witterung, Stöcke, ggf. Wechselwäsche -ggf. Sonnenschutz inkl. Kopfbedeckung -Getränk und Zwischenverpflegung Alter: jüngere und ältere, die Strecke bis zu 10 km Länge bewältigen können Leitung: Sportwissenschaftler Stephan Jarosch und Physiotherapeut Georg Dorner Wichtige Informationen: Sie können sich in jeder der drei Tourist-Informationen im Lamer Winkel (gegen Vorlage der Gästekarte) zu den jeweiligen Touren bis jeweils 12 Uhr am Vortag anmelden. Gästekarte mitbringen - zählt als Fahrausweis! Die Mindesteilnehmerzahl beträgt 2 Personen. Die Teilnahme bei den angegebenen Veranstaltungen ist jeweils kostenlos. Evtl. anfallende Kosten für Transfer oder Verzehr während der Tour sind vom Gast selbst zu tragen. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko und Gefahr, keine Haftung für die Veranstalter. Organisator: Tourist-Info Lam Marktplatz 1 93462 Lam +49 9943 / 777 tourist@lam.de Organisation: Landratsamt Cham http://www.bayerischer-wald.org touristik@lra.landkreis-cham.de Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Gesundheit und Wellness
 »